Herzkinder - Österreich

Mein Herz war schon offen. Bitte öffnen Sie auch das Ihre.

Jetzt online spenden

Spenden-Hotline

0800 700 752

"Kann ich mein Kind bei einem Krankenhausaufenthalt begleiten?"

Für stillende Mütter eines herzkranken Kindes wird sich immer eine Möglichkeit finden, in der Nähe ihrer Kinder zu bleiben. Die Besuchszeiten in Krankenhäusern sind heute sehr großzügig, aber Sie können nicht in allen Kliniken Tag und Nacht bei Ihrem Kind bleiben. In allen Kliniken wird man sich bemühen, Ihnen während des Klinikaufenthaltes Ihres Kindes in der Nähe eine Übernachtungsmöglichkeit zu vermitteln. Wenn der Kinderaufenthalt planbar ist, sollten Sie es rechtzeitig mitteilen, wenn Sie davon Gebrauch machen möchten.

Wenden Sie sich auch ruhig an uns, wir verfügen über einige gute Adressen und unterstützen Sie gerne!
Siehe auch: Unterkünfte für Angehörige – das „Teddyhaus“ in Linz

Liegt Ihr Kind auf der Intensivstation, kann es besser für Ihr Kind und auch für die Eltern sein, wenn Sie Ihre Besuchszeiten in Absprache mit dem Pflegeteam einschränken. Gönnen Sie sich auch bei einem Klinikaufenthaltes Ihres Kindes zwischendurch eine Kaffeepause, einen Spaziergang oder einen Einkaufsbummel. Sie werden feststellen, das Sie dann nicht ganz so erschöpft sind und Ihrem Kind damit auch wieder Gutes tun. Sie können sicher sein, dass sich die Schwestern in der Zeit, in der Sie nicht auf der Station sind, um ihr Kind vermehrt kümmern und ein nettes Verhältnis zu ihm aufbauen.

<< Zurück zur Übersicht